Heisser Wind überzieht die Gärten
von den Bäumen tropft Blütenduft
Stimmengewirr im diffusen Abendlicht
ich schlendre durch die Menschenmenge
will als Neuling nur kurz verweilen
da seh ich ein Lächeln erblühen
versteinert bleib ich stehen
auf kühlem Moos mustern wir uns
sie schweigt so eisern wie ich
bald wendet sie sich ab von mir
verschwindet im pollengelben Wind
mit kaltem Muscat bleib ich zurück
doch kann ich ihr Lächeln nicht vergessen
und die Überlänge ihrer Eckzähne.