der kühle Hauch einer Frühlingsnacht
Duftschwaden vibrieren in der Luft
(Narzissen, Hyazinthen, Krokusse)
einen Handspann über dem Boden ist die Hitze
(die Süsse)
immer noch unerträglich
meine Fingerkuppen gleiten von
Blütenblättern zu glühend zarter Haut
(Halme stechen in meinen Nacken)
die stille Unwirklichkeit des Äthers
(Sterne wie Schneeflocken)
brennt sich in meine Iris
die Schönheit des Momentes
klebt erstickend in meiner Kehle